Fritz gratuliert Schubart

Jedes schwäbisches Schulkind kennt den höchsten schwäbischen Berg – den Hohenasperg. Die Besteigung soll keine fünf Minuten dauern, aber der Abstieg kann Jahre dauern. Wie das? Für Nicht-Schwaben und Kulturbanausen: der Hohenasperg ist das wohl berühmteste Gefängnis für aufmüpfige Schwaben.

Die Festung Asperg beherbergte die bedeutendsten Geister, die Württemberg je hervorbrachte. Ein längerer Asperger Aufenthalt ist fast ein Ritterschlag für die größten Schwaben aller Zeiten: Joseph Süß Oppenheim, Berthold Auerbach, Friedrich List und Christian Friedrich Daniel Schubart.

Einer fehlt in dieser Liste: Schillers Fritz. Der Dichter der Freiheit, Friedrich Schiller, kannte die Festung Asperg durch einen Besuch bei dem Freiheitsdichter Schubart. Friedrich Schiller selbst entging seiner Inhaftierung durch  Fahnenflucht und wurde damit zum bekanntesten Deserteur der Literaturgeschichte. Am 24. März 2014 feiert Schubart seinen 275. Geburtstag. Schnauzer ehrt Schubart mit einigen Zitaten:

Es gehört mehr Geist dazu, sich in die Freiheit, als in die Sklaverei zu schicken. Freiheit

Geistesgröße ohne Herzensgüte ist des Teufels Bild. Er

Man muss die Esel füttern, denn sie tragen auch Lasten. Eine Anekdote aus der Welt

Von dem Throne bis zum Pflug herrscht Verstellung und Betrug. Das Verderben der Welt

O Freiheit, Freiheit! Gottes Schoß entstiegen, du aller Wesen seligstes Vergnügen, an tausendfachen Wonnen reich, machst du die Menschen Göttern gleich. An die Freiheit

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Fritz gratuliert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>