Zitate zum 300. Geburtstag von Laurence Sterne

Heute vor 300 Jahren wurde Laurence Sterne geboren.  Friedrich Nietzsche nannte den Verfasser von Tristram Shandy den „freiesten Schriftsteller“. Zitate des irischen Skandalschriftstellers:

Abschweifungen sind unleugbar der Sonnenschein, sie sind die Seele und das Leben der Lektüre.

Die Welt schämt sich der Tugend.

Es ist nicht alles gewonnen, was man einsteckt.

Freundschaft trägt ein doppeltes Kleid, ein äußeres und noch eins darunter.

Mir wäre es am liebsten, wenn alle Leute so gut schrieben als ich.

Reisen ist doch eine schöne Sache! Nur macht es warm.

Was für ein seltsames Wesen ist doch der sterbliche Mensch.

Wir leben in einer Welt voller Rätsel und Geheimnisse, und so kommt es auf eines mehr nicht an.

Wenn der Mensch sich von seiner Leidenschaft beherrschen lässt, oder, mit anderen Worten, wenn sein Steckenpferd mit ihm durchgeht, dann ist es mit der ruhigen Vernunft und Überlegung zu Ende.

Sein oder Nichtsein – Übergehen zu einem neuen, unerprobten Zustand der Dinge – oder zu langem, tiefem, friedevollem Schlafe, ohne Träume, ohne Störung.

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Fritz gratuliert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Zitate zum 300. Geburtstag von Laurence Sterne

  1. Der Artikel und der Blog gefallen mir. In meiner Freidenker Galerie habe ich viele Zitate von Friedrich Nietzsche. Über euren Besuch würde ich mich freuen.
    http://www.freidenker-galerie.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>